Atemberaubende Imagefilme für Architektur und Baubranche

Markenvisualisierung mit Imagefilmen

Was macht ein richtig gutes Imagevideo aus?

Gerade Architekten, Innenarchitekten, Raumausstatter, ja die gesamte Baubranche haben einen enormen Bedarf, die Ergebnisse teils jahrelanger Bautätigkeit zu präsentieren – auch um immer wieder ihre Projekte zu dokumentieren.

Mit einem Imagefilm kann in diesem Zusammenhang sowohl die Marke gestärkt, als auch ein Abriss der bisherigen erfolgreich umgesetzten Aufträge gezeigt werden – als Teil einer umfassenden Marketingstrategie. Bilder sagen eben mehr als Worte.

Imagefilm

Ein Imagefilm präsentiert ein Unternehmen oder eine Marke ganzheitlich. Bei dieser Art Film geht es nicht darum, ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung zu bewerben, sondern darum, einer definierten Zielgruppe das Unternehmen hinter den Kulissen zu zeigen. Im Idealfall vermittelt das Video potenziellen oder bestehenden Kunden die Philosophie und die spezifischen Werte Ihres Unternehmens.
Doch ein Imagefilm muss mehr können, als nur Fakten zu benennen. Moderne Imagefilme müssen Emotionen wecken, spannende Geschichten erzählen und Ihr Publikum bei Laune halten. Nur so bleiben wichtige Informationen zu Ihrem Unternehmen langfristig in den Köpfen Ihrer Zielgruppe. Und nur so können Sie sich erfolgreich vom Wettbewerb abheben.
Schon bei der Projektplanung setzen wir uns daher als Filmagentur intensiv mit Ihrem Unternehmen auseinander und inszenieren es professionell, aufregend und inspirierend.
Natürlich, für kleine Unternehmen ist eine umfangreiche Filmproduktion im Vergleich zu anderen Werbemitteln wie Websites oder Broschüren erst einmal mit relativ hohen Kosten verbunden. Dagegen sind kleine Animationsfilme, Produktvideos oder Messefilme recht preiswert zu haben.
Sehen Sie die Imagefilmproduktion als langfristige und wertsteigernde Investition in Ihr Unternehmensmarketing, mit der Sie über lange Zeit Ihre Zielgruppe begeistern können.
Universell einsetzbar
Ein Imagefilm ist vielseitig einsetzbar, ohne hohen Aufwand für die Weiterverbreitung. Unterschiedlich geschnittene und individuell gerenderte Imagefilme lassen sich als Homepage-Videos ebenso einsetzen wie für als Handouts auf DVD, Blu-Ray oder USB-Stick oder für Präsentationen etwa im Rahmen von Messen oder Seminaren. Ebenso kann ein Imagefilm in Dauerschleife auch in Foyer- und Eingangsbereichen laufen. Wichtig ist: Ein Imagefilm ist oft der erste Kontakt und damit der erste Eindruck, den ein potenzieller Kunde vom Unternehmen hat – und da sollte alles stimmen!
Nachhaltig
Die Unternehmenskommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens wird immer virtueller, das betrifft auch das Bewegtbild. Auf zahlreichen Videoplattformen und in den sozialen Medien lassen sich Millionen Unternehmenspräsentationen aufrufen. Zudem lässt die heutige Online-Kommunikation geografische Grenzen an Bedeutung verlieren, Internetnutzer haben heute vielfältige Möglichkeiten sich über verschiedene Kanäle über Unternehmen zu informieren.
Um in diesem digitalen Kommunikationsumfeld Image- und Markenbildung zu betreiben, brauchen Unternehmen Inhalte, die ihre Zielgruppen erreichen und dort auf hohe Akzeptanz stoßen. Imagefilme eignen sich dafür perfekt, weil sie einfach versendet, geteilt und online veröffentlicht werden können – anders etwas als gedruckte Broschüren.
Die Vorteile aller Medien vereint
Eine Filmproduktion wird oft mit drei Unsinnigkeiten in Verbindung gebracht: mühsam, kostspielig und zeitraubend. Warum sich monatelang mit Kurzfilmen beschäftigen und große Summen ausgeben, wenn man die gleichen Informationen auch in Informationsbroschüren und kleinen Websites vermitteln kann?
Die Antwort ist einfach: Filme sind das einzige Medium, das alle medialen Ebenen verbindet und so komplexe Themen und Botschaften kurz, unterhaltsam und emotional beim Zuschauer „rüberbringt“. Im Gegensatz zu Broschüren und Drucksachen können Videos Zuschauer durch interessante Bildsprachen, spannende Töne und ansprechende Inszenierung zu fast jedem Thema inspirieren. Zudem lesen viele Leser Anzeigen- und Informationstexte sehr oberflächlich, blättern Broschüren durch, ohne den gesamten Inhalt gelesen zu haben, und treffen sehr schnelle (oft impulsive) Entscheidungen. Ein gut inszenierter Imagefilm vereint die Vorzüge aller anderen Medien durch Filmsequenzen, Bilder, Animationen, Texteinblendungen, Geräusche, Sprache und Musik.
Wiederverwendbar
Das erstellte Filmmaterial für einen Imagefilm ist bei guter Planung immer auch Grundlage zukünftiger Bewegtbildkommunikation.
So können aus bereits bestehenden Filmaufnahmen weitere Formate geschnitten werden, die andere Themen ansprechen, etwa Produktfilme, Eventfilme, Messetrailer mit Texteinblendungen, Kurztrailer etc.). Aus einmal erstellten Filmmaterial werden im Laufe der Jahre dann viele verschiedene Filme kostengünstig produziert.
Wenn sich Fakten, Menschen, Produkte, Designs oder Prozesse ändern, können Imagefilme natürlich an Aktualität verlieren. Dann werden diese neuen Informationen ersetzt oder ergänzt. So bleibt ein Imagefilm auf lange Sicht immer aktuell!
Unser aktuelles Projekt
Image-Video für die ZZERO, eine virtuelle Gründermesse, die in diesem Jahr bereits zum 3. Mal stattfindet.
www.zzero.digital